Objekte, bei denen Schleiflack zu Anwendung kam

Hörsaal 1 am Max-Wien-Platz, Uni Jena 
Oktober  2010 
Physikhörsaal, ca. 550 Plätze, entstanden 1952-1956 als repräsentativer Hörsaalneubau der DDR mit entsprechender umfangreicher Holzausstattung 
Sofa 
Juli  2001 
Schleiflacksofa, 1903, Autor: Henry van de Velde, Stadtmuseum Weimar, Standort: Haus Esche, Chemnitz