Repositorium

März  2005

Stiftung Weimarer Klassik

Repositorium in Goethes Gartenhaus im Weimarer Park an der Ilm

 

 

  klicken Sie, um das Bild zu vergrössern !

Restaurierungsbericht:

 

Das Repositorium war nur noch teilweise erhalten. Die fehlenden Teile waren rekonstruierbar. Es hat eine veraltete, aber interessante Konstruktion. Bei der Restaurierung wurde das Möbel wieder komplettiert und es bekam seine ursprüngliche Außenfassung zurück. Innen war es unbehandelt. Das Repositorium diente als Aufbewahrungsmöbel für Pläne und Mappen. Goethe hat sich später im Haus am Frauenplan wieder ein Repositorium,jedoch mit furnierter Oberfläche bauen lassen.

 

 
www.klassik-stiftung.de/einrichtungen/museen/goethes-gartenhaus/
 
Ausführung der Farbfassung  
www.atelier-coreon.de
 
 
verwandte Sondertechniken: Vergoldung/FassungRekonstruktion verlorener Teile
Klicken sie auf ein Bild um die ausgefürten Arbeiten visuell nachzuvollziehen

Referenzen | Besonderheiten und Techniken | Leistungskatalog